Yoga-Zentrum im Loretto  
 
Home Yoga Yogalehrer Kurse und Preise Kontakt und Links
 
   
     
     
 

Erfahrungsberichte - Das sagen meine Schüler

 
 
   
 

Yoga und Reiten, Bericht einer Yogaschülerin:
(Birte, 37 Jahre)

Nach der letzten Stunde hatte ich kaum Muskelkater, (…). Ich denke du triffst mit den gewählten Übungen genau meine größeren oder kleineren Problemgelenke und Bänder. Das gefällt mir!!!
Abgesehen davon werde ich beim Reiten immer "gleichseitiger", meinem Pferd gefällt das, das Reiten fällt mir und ihm dadurch leichter, denn ich kann seine Bewegung besser durch meinen Körper laufen lassen. Ein Pferd hat eine "Lieblingsseite", genau wie der Mensch. Und wenn sich die Lieblingsseiten verstärken (beide wären z.B. Rechtshänder), wird das Pferd immer schiefer/ schräger/verspannter. Je gleichseitiger/ausgeglichener der Reiter die Bewegung in beide Richtungen (nach rechts und links) mitgehen lassen kann - hört sich verqueer an.... - desto wohler fühlt sich das Pferd und läuft lockerer. Aber viele Reiter machen sich davon keine Vorstellung, ich denke wirklich aus Mangel an eigenem Körpergefühl und DAS förderst du mit DEINEM Unterricht! Finde ich.

Genauso das Bewußtsein über die Beckenkippung vor und zurück, rechts und links/ Hohlkreuz/ aufgerichtetes Becken, das ist eine Telefonleitung zum Pferderücken, nur wenn es eine aktive Beweglichkeit gibt, kann ich die gegebene Bewegung aufnehmen, sonst wirds holperig und sehr unangenehm für den Pferderücken.
Ich möchte deinen Unterricht nicht missen, mir hilft er sehr.

 
     
 

 

   
 
     
     
     
  impressum 2013 © Ingrid Gohl